BS 5852 - "Assessment of the ignitabilty of upholstered seating by smouldering and flaming ignition sources" (British Standard)

Häufig werden Polsterschäume und Bezüge zusätzlich nach BS 5852 zertifiziert. Diese aus Großbritannien stammende Norm stellt härtere Anforderungen an den Polsterverbund als die in DIN 66084 beschriebenen Tests. Die Klassifizierung erfolgt dabei nach Crib 0 bis Crib 7, die sich in der Heizungleistung der Zündquelle unterscheidet, die von Stufe zu Stufe verdoppelt wird.
 

Crib-Klasse Zündquelle Einsatzbereich Bemerkungen
Crib 0 Zigarette privater Haushalt, Schulen, Büros entspricht in etwa der DIN EN 1021-1
Crib 1 Brenner privater Haushalt, Schulen, Büros entspricht in etwa der DIN EN 1021-2
Crib 2 Brenner zusätzlich auf öffentlichen Plätzen und in Hallen, Theater, Restaurants und Kinos -
Crib 3 Brenner zusätzlich auf öffentlichen Plätzen und in Hallen, Theater, Restaurants und Kinos -
Crib 4 Holzstapel (8,5g) zusätzlich auf öffentlichen Plätzen und in Hallen, Theater, Restaurants und Kinos -
Crib 5 Holzstapel (17g) zusätzlich auf öffentlichen Plätzen und in Hallen, Theater, Restaurants und Kinos -
Crib 6 Holzstapel (60g) zusätzlich in Krankenhäusern, Herbergen und anderen Schlafgelegenheiten -
Crib 7 Holzstapel (126g) zusätzlich in Krankenhäusern, Herbergen und anderen Schlafgelegenheiten -
Tabelle 1: Übersicht zur Klassifizierung nach BS 5852

Häufig wird ein Polster nach Crib 5 zertifiziert. Als Zündquelle wird ein krippenförmiger Holzstapel verwendet, der mit einer alkoholgetränkten Lunte entzündet wird. Damit die Polsterprobe den Test besteht, müssen alle Flammen innerhalb von 10min selbst erloschen und Glimmen bzw. die Rauchentwicklung innerhalb von 60min nach der Zündung beendet sein. Außerdem darf der Gewichtsverlust des Modells inkl. Holzstapel nicht mehr als 60g betragen. Schaumstoffe die den Crib 5-Test bestehen werden auch als CMHR-Schaum bezeichnet (Combustion Modified High Resilience).