EN 13501-1 – „Single Burning Item“ (einzelner brennender Gegenstand) (vertikale Oberflächen /Wandbespannungen) - europäische Norm

Es gibt in Europa eine Vielzahl von vertikalen Tests zum Brandverhalten. Aus dem Bestreben, all diese unterschiedlichen Prüfmethoden miteinander zu kombinieren und so eine Vereinheitlichung der Standards zu
erreichen, ist der Single-Burning-Item-Test als Euro-Norm entstanden.

Diese gilt derzeit parallel zu nationalen Normen wie z. B. in Deutschland die DIN 4102

 

Die Testvorrichtung besteht aus zwei mit dem betreffenden Stoff bezogenen Paneelen, die die Ecke eines Raumes simulieren. Hier wird ein Brandherd nach Vorbild eines brennenden Papierkorbs platziert und
angezündet. Die Teststatistiken werden computerbasiert ausgewertet und wie folgt dokumentiert:

• Flammenausbreitung (Intensitätsstufen A – F)
• Rauchentwicklung (Intensitätsstufen s1, s2, s3)
• Brennendes Abtropfen (Intensitätsstufen d0, d1, d2)

Bei der Normenreihe EN 13501-1 können viele unterschiedliche Kombinationen von Trägermaterialien und Klebstoffen eingesetzt werden. Um ein umfassendes Bild von dem Brandverhalten eines Materials zu erhalten, sollte dieses sowohl verklebt als auch nicht verklebt und auf unterschiedlichen Trägern getestet werden.